AmazonBasics 8 Blatt Aktenvernichter Produktvorstellung

 

Office
CDs /DVD
Partikel
Bestseller
Automatik
hsm
geha
hama
fellowes
Rexel
Schutzklasse 3
Schutzklasse 2
Schutzklasse 2
Schutzklasse 2
Schutzklasse 2
4,5 stern
Bestseller 1
4 stern
4,5 stern
4 stern
Partikelschnitt
Streifenschnitt
Kreuzschnitt
Partikelschnitt
Partikelschnitt
21 Liter
13 Liter
14 Liter
14 Liter
15 Liter
Details
Details
Details
Details
Details

 

In diesem Video stelle ich den Aktenvernichter vor und gebe verschiedene Informationen rund um den Aktenvernichter.


AmazonBasics 8 Blatt Aktenvernichter, Streifenschnitt, CD-Schredder

Der Aktenvernichter von AmazonBasics kostet um die 30 Euro und das ist für einen Aktenvernichter mit „nur“ Streifenschnitt schon ganz ordentlich. Es bleibt abzuwarten, wie er sich im Test präsentiert. Allerdings muss man hinzufügen, dass er neben Papier auch CDs und Plastikkarten vernichten kann. Er kann 8 Blätter gleichzeitig vernichten, die Geschwindigkeit wird mit 2,2 Metern pro Minute angegeben. Im Dauerbetrieb kann man ihn laut Anleitung 3 Minuten betreiben und sollte danach 30 Minuten Pause machen. Das ergibt eine Stundenkapazität von etwa 300 Blättern – ganz ordentlich.

Einführung und Haptik

Der erste Eindruck des Aktenvernichters ist gut, die schwarze Plastikoberfläche wirkt nicht übermässig billig. Etwas irritierend ist allerdings, dass der Schneidaufsatz nicht ganz auf den Abfallbehälter passt, sondern an einer Ecke eine Stelle unbedeckt bleibt. Das mag als Sichtfenster zur Beurteilung des Füllstandes gedacht sein, wirkt aber etwas unpassend. Die Anleitung des Aktenvernichters sticht angenehm hervor, denn sie ist etwas ausführlicher als man es gewohnt ist und sogar auch noch bebildert und widmet sich wichtigen Aspekten wie der Problembehebung und auch der Pflege des Aktenvernichters. Soweit ganz positiv.

Papier und CDs

Wie üblich gebe ich dem Akktenvernichter 3 Stapel Papier zu fressen. Bei deisem Aktenvernichter sind es 8 Blätter, die letzten 8 sind geheftet. In der Anleitung ist angegeben, dass der Aktenvernichter Heftklammer und sogar kleine Büroklammern vernichten kann – im Sinne einer langen HAltbarkeit sollte man diese aber wohl entfernen. Im Test gibt es zunächst etas Anlaufschwierigkeiten, denn der Aktenvernichter reagiert nicht richtig auf das eingeführt Papier. Das Schneidwerk beginnt zwar zu laufen, allerdings gelingt es ihm nicht, das Papier zu fassen. Erst als ich erstmal nur 4 Seiten einführe, beginnt das Schreddern und danach packt der Aktenvernichter auch problemlos 8 Seiten gleichzeitig. Unklare Anlaufschwierigkeiten. Im Anschluss an die Papiervernichtung versuche ich es noch mit einer CD, die auch problemlos angenommen wird. Der Betrieb dazu ist etewas gewöhnungsbedürftig, da man einen weiteren Knopf drücken muss, um das CD-Schneidwerk anzuschalten – aber es gelingt. Leider fällt nun auch eine Schwäche des Aktenvernichters auf: Alle Abfälle landen im selben Abfallbehälter und so mischt sich Papier mit CD und Platikkarte – schade, denn hier wäre es einfach gewesen, einen kleinen Extra-Behälter zu montieren.

Als letzte Prüfung setze ich noch den Rückwärtslauf ein und es passiert das, was bei den anderen Streifenschnitt-Aktenvernichtern auch passiert: Streifen aus dem Abfallbehälter geraten von unten ins Schneidwerk und kommen aus dem Aktenvernichter wieder herausgefetzt. Das Resultat ist die totel Verhedderung. Also auch hier aufpassen und am besten so mit dem Gerät umgehen, dass man den Rückwärtsgang nicht braucht.

Sicherheit und Messwerte

Auch dieser Aktenvernichter verbraucht im Standby keinen nennenswerten Strom – positiv. Die Lautstärke ist ebenfalls niedriger als bei anderen Aktenvernichtern und liegt bei etwa 70 dB – also eher geeignet für ein Großraumbüro. Leider gibt es weniger Punkte im Bereich der Sicherheit, denn das Schneidwerk läuft auch weiter, wenn man es vom Abfalleimer herunternimmt. Das birgt theroetisch Gefahren, allerdings kann man einschränkend sagen, dass das Schneidwerk hinter viel Plastik gut versteckt und kaum zugänglich ist.

Testfazit

Insgesamt ein guter Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 1, der auch mit CDs und Plastikkarten umgehen kann. Nicht optimal ist der gemeinsame Abfallbehälter für Papier und Plastik und es gab leichte Anlaufschwierigkeiten im Test – man muss das Papier wohl mit etwas mehr Nachdruck in den Schlitz einfügen und wenn man nur ein einzelnes Blatt schreddern will, kann es sein, dass dadurch der Aktenvernichter noch nicht anspringt.


 

Aktenvernichter Test: AmazonBasics 8 Blatt Aktenvernichter Produktvorstellung

————————————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar