Aktenvernichter Test: Aktenvernichter Geha Home & Office S5 Teil 1

 

Office
CDs /DVD
Partikel
Bestseller
Automatik
hsm
geha
hama
fellowes
Rexel
Schutzklasse 3
Schutzklasse 2
Schutzklasse 2
Schutzklasse 2
Schutzklasse 2
4,5 stern
Bestseller 1
4 stern
4,5 stern
4 stern
Partikelschnitt
Streifenschnitt
Kreuzschnitt
Partikelschnitt
Partikelschnitt
21 Liter
13 Liter
14 Liter
14 Liter
15 Liter
Details
Details
Details
Details
Details

 

In diesem Video sehen Sie den ersten Teil des Tests dieses Gerätes. Leider produziert der Aktenvernichter einen schönen Papiersalat.


Aktenvernichter Test Geha Home & Office S5

Der Aktenvernichter Geha Home & Office S5 ist ein preiswertes Exemplar, dass allerdings auch keine CDs oder Plastikkarten schreddern kann. Für etwa 20 Euro bekommt man aber einen Aktenvernichter, der auf dem Papier aber eine gute Wahl darstellt, wenn man zu Hause Briefe oder Kontoauszüge oder ähnliches vernichten möchte. Er kann bis zu 5 Blätter gleichzeitig einziehen und arbeitet laut Herstellerangaben mit einer Schneidleistung von 4m pro Minute, allerdings muss nach 2 Minuten im Dauerbetrieb eine Pause eingelegt werden.

Unboxing und Haptik

Beim Auspacken erscheint der Aktenvernichter wie üblich gut und sicher verpackt, das Gerät macht einen soliden Eindruck, der Schneidkopf ist robust und kompakt, das Schneidwerk gut durch Plastik abgeschirmt. Der Abfallbehälter ist leider auch bei diesem Aktenvernichter lediglich ein billiger Plastikeimer, der einigermassen zu dem Schneidaufsatz passt: Der Aufsatz sitzt relativ locker und wenn der Aktenvernichter mal umfällt, liegt der Inhalt des Eimers schnell auf dem Boden.

Aktenvernichter Test mit Papier

3 x 5 Blätter Papier stehen im Test zur Vernichtung an. Der AKtenvernichter verfügt über einen Automatik-Modus, sodass er anspringt, sobald man Papier in den Schlitz des Schneidwerkes einführt. Das gelingt auch problemlos und der Aktenvernichter verrichtet schnell und effizient seine Arbeit. Allerdings fällt dabei auch ein weiterer Nachteil des Abfallbehälters auf: Dadurch, dass das Schneidwerk diesen nicht dicht verschliesst, quillen bereits bei einer Menge von 15 geschredderten Blättern die Streifen zu den Seiten heraus – man muss ihn also recht schnell leeren. Schaltet man dann in den Rückwärtsgang, ergibt sich eine weitere Problematik: BEreits zerschnittene Streifen geraten von Innen ins Schneidwerk und werden wieder nach Aussen befördert: Das sollte nicht so sein. Man muss dann per Hand reinigen. Insgesamt also eine gute Schneidleistung, die aber bei größeren Mengen Papier an ihre Grenzen stösst.

Messwerte

Im Standbay-Modus liegt der Stromverbrauch unter einem Watt, der Aktenvernichter kann also auch problemlos im Automatik-Modus in der Ecke stehen, ohne unnötig Energie zu verbrauchen. Der Geräuschpegel liegt bei 76 dB, das ist etwa über den vom Hersteller gemachten Angaben. Da der Aktenvernichter aber ohnehin nicht für ein Büro mit mehreren Personen geeignet ist, soll uns das nicht weiter stören.

Test-Fazit Geha Home & Office S5

Ein einfaches Gerät, dass zuverlässig Papier im Streifenschnitt vernichtet, dabei ist die Kapazität allerdings merklich eingeschränkt. Insgesamt sicherlich geeignet für einen Haushalt, indem hinund wieder einzelne Blätter vernichtet werden müssen. Wer größere Mengen zu entsorgen hat oder auch Plastikkarten/CDs schreddern muss, für den ist dieser Aktenvernichter nichts.


Aktenvernichter Test Geha Home & Office S5

Aktenvernichter Test: Aktenvernichter Geha Home & Office S5 Teil 1

————————————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar